FireStorm

Wir sind das Formel 1 in der Schule Team "Firestorm" und wir sind für die Deutsche Meisterschaft Zugelassen

Wir Freuen uns schon darauf und haben eine positive Einstellung. 


Unsere Zeitungs berichte 


Formel-1-Team startet durch

03.03.2020, Oberschule Bockhorn
An der Oberschule Bockhorn werden Formel-1-Rennwagen gebaut – allerdings nicht die der Räikkönen und Co., sondern eine Mini-Ausgabe. Zum Schuljahresanfang fragte der Technik-AG-Lehrer Peter Oltmanns seine Schüler, ob sie etwas Anspruchsvolleres machen wollten. Er stellte den Wettbewerb „Formel 1 in der Schule“ vor und rief die Formel-1-AG ins Leben. Die von der „großen“ Formel 1 ausgehende Faszination spornte die Jungen an und es begann eine aufregende, spannende Zeit. Auch der Teamname „FireStorm“ war schnell gefunden. Durch geschicktes, logisches Verbinden von Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik galt es, einen Miniatur-Formel-1-Rennwagen am Computer zu entwickeln, zu fertigen und anschließend ins Rennen schicken. Die kleinen Flitzer wurden mit 3D-CAD-Software am Computer konstruiert. Beim Fräsen der Grundform half der Außerschulische Lernort Wilhelmshaven. Während sich einige um den Radanbau und die Farbgebung kümmerten, entwarfen andere eine Teambox zur Präsentation. Von der Konstruktion und Fertigung des Rennwagens über die Akquise von Sponsorengeldern bis hin zur Präsentation des Teams nach außen gab es viel zu tun – und das geht nur als Team. Bisheriger Höhepunkt für die Schüler der Formel-1-AG war vor drei Wochen die Teilnahme an den Niedersächsischen Landesmeisterschaften in Wolfsburg. Als Sponsor für die Fahrt zum Wettbewerb konnte die LzO gewonnen werden. Dort trat das mit Gaspatronen angetriebene kleine Fahrzeug auf einer 20 Meter langen Rennstrecke gegen 27 weitere Autos der anderen Teilnehmerteams an. Das Bockhorner Miniauto erreichte eine Geschwindigkeit von 62,5 km/h und kam damit auf den 15. Platz. Nun gilt es, kleine Fehler zu entdecken und die Fahreigenschaften zu verbessern. Dafür fertigen die Schüler neue Modelle im 3D-Druck bei Premium Aerotec. Die jungen Autobauer bereiten sich jetzt auf den nächsten Wettbewerb vor.

"Firestorm" belegt 2. Platz

05.03.2022, Oberschule Bockhorn
Beim Wettbewerb „Formel 1 in der Schule“ sicherte sich das Team „Firestorm“ der Oberschule Bockhorn den zweiten Platz in Niedersachsen und qualifizierte sich damit für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften im Mai. Zusätzlich erhielten sie den Sonderpreis für den neugestalteten Teamstand. Vor drei Jahren belegte das Team bereits den 15. Platz bei dem Wettbewerb. Seither verbrachten Sven Weidhüner, Leo Hellfach, Malte Picker und Fabian Frers jede freie Minute damit, an ihrem durch Gaspatronen angetriebenem Fahrzeug zu tüfteln und die Fahreigenschaften zu verbessern. Und das mit Erfolg! Coronabedingt erfolgte die diesjährige Teilnahme über die Einsendung eines Videos, in dem die vier Schüler mithilfe von professionellem Equipment ihr Projekt präsentierten und die Jury letztendlich überzeugten. „Ich bin sehr stolz!“, äußerte sich die Konrektorin Melanie Hasenbeck. Und auch dem unterstützenden Techniklehrer Peter Oltmanns ist die Freude über das gelungene Projekt anzusehen: „Das sind tolle Jungs. Es macht Spaß, sie in ihrer Entwicklung begleiten zu dürfen.“

"Firestorm" bedankt sich bei Sponsoren
31.03.2022, Oberschule Bockhorn
Das Team „Firestorm“ der Oberschule Bockhorn, bestehend aus Fabian Frers, Marten Picker, Sven Weidhüner und Leo Hellfach, bedankte sich am Donnerstag bei seinen Sponsorinnen und Sponsoren. Die vier Schüler belegten beim diesjährigen Wettbewerb „Formel 1 in der Schule“ den zweiten Platz in Niedersachsen und qualifizierten sich damit für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Berlin. Mithilfe von Geld- und Sachspenden der Firmen Carstengerdes Modellbau& Zerspanung, Tischlerei Eichenwege, Druckerei Oskar Berg, Lackierrei Thomas Gribbe, Landessparkasse zu Oldenburg, Werbetechnik Martens und der Gemeinde Bockhorn, vertreten durch den Bürgermeister Thorsten Krettek, konnten die vier Teammitglieder ihr Projekt verwirklichen. Als Dankeschön lud „Firestorm“ die Sponsoren in die Räumlichkeiten der Oberschule Bockhorn ein, um dort anhand einer Präsentation über die einzelnen Produktionsschritte und Lernfortschritte zu berichten. Die Sponsoren nutzten anschließend die Möglichkeit, bei Getränken und einer kleinen Mahlzeit detaillierte Fragen zu stellen und die interaktiven Funktionen des Teamstandes zu testen. Und natürlich durfte auch eine abschließende Vorführung des Siegerfahrzeuges nicht fehlen, die für Staunen und Applaus bei den Zuschauern sorgte. „Ohne Ihre Unterstützung wäre das alles nicht möglich gewesen“, schloss Sven Weidhüner die Dankesrede.